Hochzeitsreise - Wohin?

CUBA

Ein weiterer absoluter Tipp für eure Hochzeitsreise ist definitiv CUBA!

Wer auf der Suche nach der perfekten Kombination zwischen Stadt, traumhaften Stränden und Action ist – Hier weiterlesen 🙂


Aber fangen wir bei der Planung an.

Flüge: Günstige Flüge gibt es hier: Flüge Bei unserer letzten Reise nach Cuba im September 2016 bezahlten wir für Direktflüge ab Frankfurt nach Varadero ca. 600€ pro Person. Das geht natürlich auch noch billiger, dann müsste man eben einmal umsteigen. Condor bietet hier sehr viele Direktflüge an, also am Besten mal hier nachschauen. Die Flugzeit beträgt von Frankfurt nach Varadero bei der Hinreise ca. 10:55 Stunden und bei der Heimreise ca. 9:50 Stunden. Klingt lange, vergeht aber wie im Flug 😉

Unterkunft: Für alle, die Komfort wünschen und eher im Hotel bleiben wollen anstatt die Insel per Bus oder Taxi zu bereisen, kann ich euch das Hotel Paradisus Princesa del Mar – Adults Only wärmstens empfehlen. Bitte beachtet, dass Kinder hier nicht erwünscht sind. Ein wahnsinnig toller Sandstrand, tolles Essen, leckere Cocktails und schöne Zimmer erwarten euch.

Bitte seid euch dessen bewusst, dass Cuba noch nicht so weiter „entwickelt“ ist wie zum Beispiel die Malediven. Damit meine ich, dass 5 Sterne Hotels in Cuba nicht mit denen auf den Malediven gleichzustellen sind. Gleiches gilt auch für Essen, Internet,…

Essen: Cuba war wie sicher die meisten wissen, sehr lange von Amerika völlig abgekappt. Das merkt man überall und auch beim Essen. In Hotels bekommt man mittlerweile spitzen Essen und wegen Magen-Darm Geschichten braucht man sich überhaupt keine Gedanken machen, da die Cubaner auf keinen Fall „ihren“ Tourismus gefährden wollen.

Wenn ihr eine Individualreiseplant, erwartet euch nicht immer spitzen Essen, man kann alles essen, jedoch ist die Mahlzeit sehr oft eintönig und besteht „nur“ aus Reis und Fisch/Fleisch – Da wir in Europa was Essen betrifft wirklich verwöhnt sind, sollte man sich wirklich darauf einstellen, dass es nicht immer eine große Auswahl an tollem Essen gibt. Auch in Supermärkten findet man oft nicht mehr als Kekse, Rum und Obst. Aber ganz ehrlich – Alles halb so wild, aber seht selbst, das beste Essen hab ich euch abfotografiert 🙂

Währung: Für Touristen ist nur  der Peso Convertible (CUC) relevant. Diesen kann man überall eintauschen. (Banken, Hotels,…)

Fortbewegung: In (fast) ganz Cuba gibt es mittlerweile gute Anbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus). Dieser Bus ist nur für Touristen, denn Einheimische bewegen sich meist per Autostop vorwärts. Schneller ist man natürlich mit dem Taxi – Das Taxi ist verhältnismäßig sehr günstig (Immer verhandeln, da gibt es sehr große Unterschiede!!!), jedoch weiß man nicht, ob man auch wirklich ankommt, da Ersatzteile für Autos in Cuba noch immer Mangelware sind. Also ein wirkliches Abenteuer! 🙂 Wir haben uns immer mit Bus und Taxi fortbewegt und es war entspannter als gedacht.

What to see:

Was sollte man sich in Cuba unbedingt angeschaut haben? Schwierig zu sagen. Wir haben uns dafür entschieden einen entspannten Urlaub zu machen, aber trotzdem wollten wir einiges erleben. Also haben wir uns für folgende Route entschieden: Route.JPG

In Varadero gibt es nicht wirklich was zu sehen, hier kann man aber super Souvenirs und Deko für zu Hause kaufen. Die Strände in Varadero sind wirklich wahnsinnig schön. Man könnte 100 Fotos jede Stunde von dem Strand und Meer machen und man würde sich nie daran satt sehen. Die meisten Hotels bieten jegliche Art von Wassersport an. Auch Tauchtouren werden angeboten oder Badeausflüge zu anderen Buchten. Echt toll <3 Kleiner Geheimtipp: Nehmt euch eine Reisehängematte mit und spannt sie direkt am Strand zwischen den Palmen auf <3 Außerdem müsst ihr unbedingt hier essen gehen: Paladar Nonna Tina

Havanna muss man gesehen haben – Ein tolle Stadt mit tollen Bauten, die zwar teilweise schon sehr verfallen sind, aber gerade das macht Havanna aus. Aus Bars, Restaurants und Cafe’s kommt zu jeder Tageszeit Salsa Musik und die Cubaner tanzen auch wirklich mitten auf der Straße. Wer will, kann hier als Paar einen tollen Salsatanzkurs belegen – Macht auf alle Fälle riesen Spaß :). Es gibt verschiedene Museen und Veranstaltungen die man besuchen kann und die auch kein Vermögen kosten. Hier waren wir in einem Hotel mit toller Dachterasse – Da gab es sogar einen Pool und Service direkt am Pool 😉 Das Hotel Iberostar Parque Central können wir euch also auch weiter empfehlen.

Viñales – Tabakfelder wohin man schaut. Atemberaubende Natur, tolle Sonnenaufgänge und ein entzückendes Städtchen. Wir machten in Viñales eine Tour mit Pferden. Dazu gehörte die Besichtigung einer Tabakplantage (Keine Staatliche!), einem See mitten im nirgendwo und einer Kaffeplantage. War eine echt coole Tour, obwohl es sehr heiß war. Buchen kann man die verschiedensten Touren gegenüber vom Marktplatz. In Viñales gibt es drei staatliche Hotels – Wir würden euch aber wirklich empfehlen in einer Casa Particular zu übernachten. Da können wir euch die Casa el Porry wärmstens empfehlen. Schon beim Frühstück auf der „Dachterasse“ hat man einen wahnsinnig tollen Ausblick. Aber seht selbst:

Cayo Jutias –  Von Viñales aus haben wir einen Tagesausflug nach Cayo Jutias gemacht. Nach circa 1 1/2 Stunden Busfahrt (Nichts für schwache Nerven!) erwartete uns ein atemberaubender Strand, der relativ leer war. Man konnte auch hier Tauchen oder andere Wassersportarten ausüben. In den kleinen Restaurants kann man sich mit Cocktails und Essen eindecken – Das kann übrigens direkt am Strand dann genossen werden. Wir entschieden uns für einen frisch gefangenen Humer – Fantastisch! Wir konnten den Weg vom Angeln bis zum Grillen quasi mitverfolgen. Wir hatten unser eigenes kleines Eck am Strand und waren komplett alleine. Es war ein wirklich toller Tag und der Strand ist wirklich atemberaubend!

Las Terrazas haben wir ebenso angepeilt. In dem einzigartigem und einzigem Hotel  Hotel Moka. Durch das ganze Hotel wachsen Bäume und das große Fenster im Badezimmer ist wirklich eindrucksvoll. Auch ein Pool gehört zum Hotel dazu. Vom Essen sollte man sich nicht zu viel erwarten – Hier kann man aber auf Restaurants im Dorf ausweichen. Zum Beispiel das El Romero. Für Naturliebhaber ist Las Terrazas absolut Pflicht! Wunderschöne Wasserfälle, Tiere und Wälder gibt es hier. Las Terrazas ist ein Ökoprojekt, welches hier auf künstlichen Terrassen angelegt wurde. Um einen kleinen See herum wurden treppenförmig Terrassen aufgeschüttet und auf den einzelnen Stufen die Häuser und Gärten gebaut. Gegründet wurde die Gemeinde in den 70er Jahren als Vorzeigeprojekt, nachdem die gesamte Gegend eigentlich gerodet wurde und das Land brach lag. Ein tolles und sehr gelungenes Projekt <3 Man kann hier wirklich nochmal mehr abschalten, das Dorf ist extrem ruhig und oft hört man nicht mehr als Vogelgezwitscher. Zahlreiche Seen und Wasserfälle laden zum Entspannen ein.

Fazit: Ihr merkt es vielleicht, wir lieben Cuba!! Wir reisen wirklich sehr viel und haben selten so ein tolles Land kennengelernt! Die Einheimischen sind wahnsinnig nett, offen und entspannt. Die Kombination aus Strand, Wald, Tieren, Action und Museen ist nahezu perfekt. Es ist einfach für jeden was dabei <3 Wir können euch Cuba wärmstens empfehlen!

Wir hoffen euch hat der Beitrag gefallen!

Bis zum Nächsten Mal 🙂

Hochzeitsreise - Wohin?

Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo *****

Zeit für einen neuen Blogbeitrag <3 Heute ein ganz besonderer!

Am ersten April Wochenende haben wir das tolle Wetter genutzt und sind kurzer Hand ins 530 Kilometer entfernte Jesolo gefahren um im Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo ***** ein schönes Wochenende zu verbringen. Da immer wieder die Frage aufkommt „Wo verbringen wir unsere Hochzeitsreise?“ wollten wir euch nun dieses Hotel bzw. den Urlaubsort Jesolo an sich vorstellen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen <3


Nun ein paar kurze Fakten:

Lage: Jesolo – Die 26.ooo Einwohner Stadt liegt an der italienischen Adria, in der Region Venetien und ist etwa 16 Kilometer nordöstlich von Venedig. Dort befindet sich auch das Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo *****. Direkt am Strand findet man dann das Hotel.

Zimmer & Suiten: 126 Zimmer und Suiten

Kulinarik: Typisch mediterrane, aber auch internationale Küche auf hohem Niveau begeistert definitiv. Ein Buffet mit großer Auswahl und frischen Omelett’s gibt es zum Frühstück. Leckere Cocktails, leichte Snacks und vieles Mehr gibt es auch direkt am Pool an der Pool & Beach Bar Flamingo.

Spa: Auf 1500m² erwartet einen ein wunderschöner Wellnessbereich. Dazu gehören ein ganzjährig beheizter Außenpool, sowie ein Innenpool, verschiedene Saunen, ein Eisbecken und eine vielfältige Auswahl an Massagen, Kosmetibehandlungen und vieles mehr.

Sportliche Aktivitäten: Abgesehen vom Schwimmen im Meer oder Pool, stehen Fahrräder zur Verfügung (auch mit Kindersitz) und auch Golfer kommen ebenso ganz auf ihre Kosten. Wer gerne im Fitnessstudio trainiert, kann direkt im Hotel das Studio nutzen.


Unser Aufenthalt – Unser Review:

Nach einer ganz passablen Autofahrt, sind wir an einem Freitag am frühen Nachmittag angekommen. Parkplätze stehen direkt vor dem Hotel zur Verfügung bzw. gibt es auch eine eigene Tiefgarage, die allerdings mit 12€ pro Tag kostenpflichtig ist. Begrüßt wurden wir von den herzlichen Rezeptionistinnen und 2 Gläsern Sekt 🙂 So kann der Kurztrip starten!

Das ganze Hotel ist noch relativ neu und sehr stilvoll ausgestattet. Das gesamte Hotel und auch die Inneneinrichtung wurde an den „Miami Stil“ angelehnt – Wirklich gelungen! Wir hatten ein wunderschönes Zimmer im 6. Stock mit seitlichem Meerblick.

 

Nach dem ersten Zimmercheck hatten wir schon ziemlichen Hunger und haben gleich mal das Essen getestet – Wie es sich für einen Aufenthalt in Italien gehört, haben wir Pizza gegessen und wir können die Küche wirklich wärmstens weiter empfehlen, nicht nur wegen der leckeren Pizza 😉 Vor allem das großzügige Frühstücksbuffet hat uns begeistert.

 

Auch im Umkreis des Hotels gibt es zahlreiche Bars, Restaurants und Shops. Eine sehr lange Flaniermeile lässt absolut keine Wünsche offen! Außerdem gibt es ja die tolle Chance die wohl schönste Stadt Italiens zu erkunden – Ja! Richtig! Venedig <3 Und alle die schon mal dort waren wissen, dass man Venedig mindestens einmal gesehen haben muss. Also viel Spaß!

Wir bekamen auch noch direkt an unserem Anreisetag eine Führung durch das ganze Hotel inkl. der „Master“ Suiten. Diese tollen Bilder möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn für Hochzeitsreisen bucht man ja bekanntlich gerne mal die teurere Kategorie 😉

Am Samstag haben wir dann den ganzen Vormittag am Pool bzw. dem tollen weitläufigen Strand verbracht. In der hauseigenen Bibliothek kann man sich Bücher und Zeitschriften ausborgen – Großer Pluspunkt, da ich grundsätzlich immer auf Bücher o.Ä. vergesse.

Als der große Hunger & Durst kam, konnten wir direkt am Pool ordern und essen. Sehr angenehm!

Pssss… Am Strand in Jesolo kann man auch heiraten – Das ist einmalig an der Adria <3

Als sich dann am Nachmittag kurzzeitig das Wetter verschlechterte, nutzten wir den großen Spa Bereich um zu entspannen und mal „abzuschalten.“ Nach einiger Zeit im Whirlpool und der Dampfsauna, fragten wir kurzfristig an, ob es denn möglich wäre, noch eine Massage zu bekommen und wir haben wirklich noch einen „Termin“ bekommen. – Die Masseurin Stefania machte einen fantastischen Job und wir waren nun wirklich restlos entspannt. (Sehr zu empfehlen: Massage Energie & Aroma)

Nach einem tollen Dinner am Abend war der Kurztrip auch schon fast wieder vorbei und nach einem ausgiebigem Frühstück haben wir die Heimreise angetreten.

Es war ein wirklich toller Aufenthalt mit allem was das Herz begehrt. Im Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo ***** kann man wirklich entspannen und eine tolle Zeit verbringen. Besonders die Kombination aus Strand, Stadt und Spa hat uns sehr gut gefallen. Auch dass alle Zimmer über einen seitlichen oder „ganzen“ Meerblick verfügen fanden wir sehr schön – Denn wenn man an das Meer fährt, möchte man davon auch was haben.

Wir kommen sicher wieder 😉

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ihr habt eurer Hochzeitsreisendomizil nun gefunden!

P.S. Wer nicht so lange im Auto sitzen möchte, fliegt sehr billig ab z.B. München ab 80€ (hin + retour) nach Venedig! Das Hotel bietet einen Shuttlebus vom Flughafen in Venedig zum Hotel in Jesolo an! Super Flugverbindungen findet ihr hier: Flüge

 

Hochzeitsreise - Wohin?

Die Hochzeitsreise

Ihr Lieben,

da ich tagtäglich Facebook Gruppen durchforste, Freunde befrage und Hochzeitsforen lese, weiß ich mittlerweile, dass es oft schwer ist, eine geeignete Destination für die Hochzeitsreise zu finden. Wie viele Bekannte wissen, zählt das Reisen zu meinen allerliebsten Leidenschaften und ich liebe es, Hotels zu buchen und allgemein Reisen zusammen zu stellen. Warum diese zwei Faktoren nicht miteinander verbinden? Ich möchte euch ab heute eine neue Kategorie am Blog vorstellen.

Hier werdet ihr ab sofort einige Tipps und Tricks finden, wie ihr denn für euch die beste Reise auswählt.  Denn ich weiß, dass viele eine schöne Zeit haben wollen, dafür aber nicht zehn Stunden im Flieger sitzen wollen/ können. Nicht zu vergessen, all jene, die kleine Kinder haben oder auch im Beruf selbstständig sind und so nicht sehr lange von dem Unternehmen weg können. Und dann gibt es aber auch die, die richtig auf den „Putz hauen wollen“ und nicht genug Abenteuer haben können.

Unsere Idee ist es nun, euch einige Hotels bzw. Urlaubsorte vorzustellen, die sich für Hochzeitsreisen gut eignen. Ganz egal ob Karibik oder Italien – Wir möchten ein buntes Repertoire an Orten und Hotels bieten.

Grundsätzlich möchten wir Paaren lange Suchen und komplizierte Buchungen ersparen, indem wir eben zur Buchung Tipps geben. Egal ob es um Hotels, Flüge,.. geht.

Viele Destinationen und Hotels haben wir schon selbst bereist bzw. werden wir selbst bereisen, um euch auch wirklich ein reales Feedback geben zu können.

Wir freuen uns sehr darauf und hoffen, euch so die Suche nach der perfekten Hochzeitsreise um ein vielfaches zu Erleichtern.

Also ihr Lieben bis dahin,

keep calm and read Herzenssache <3