Do it yourself · Hochzeit Allgemein

Timeline für den großen Tag – Vorlage

Um selbst eine Ahnung zu bekommen, wie der Tag abläuft und damit keine Überraschungen drohen, macht es durchaus Sinn, eine kleine Timeline zu erstellen.

Diese kann man dann entweder den Einladungen beilegen oder auch einfach direkt vor Ort austeilen/ auslegen. So wissen auch die Gäste immer Bescheid, was als Nächstes gemacht wird, wann eine kleine Pause bevor steht oder wann es endlich Essen gibt. 🙂

Grundsätzlich ist die Erstellung einer solchen Timeline wirklich keine große Hexerei, aber auch hiermit muss man sich natürlich auseinander setzen.

Damit ihr auch hier Zeit sparen könnt, habe ich euch alle wichtigen Links nun zusammen geschrieben und ganz unten wartet eine komplett fertige Timeline auf euch, die nur mehr personalisiert werden muss! Die könnt ihr wie immer kostenlos herunterladen.

Die Icons, die ich verwendet habe und auch viele andere findet ihr hier:

Flaticon oder DaFont (Hier einfach nach den gewünschten Icons suchen oder nach „Wedding“ suchen)

Für Blumen Vektoren, gibt es einige Seiten – Am Besten ihr klickt euch durch das Internet, da findet ihr passende Designs zu euren Einladungen, Menü’s,etc.

Blumen Quelle für meine verwendeten Blumen: Blumen Vektoren

 


Hier könnt ihr nun meine Vorlage für euch herunterladen:

tagesablauf

 <3 Tagesablauf_Vorlage <3


 

Natürlich sind solche Timeline’s nur ungefähre Zeitangaben und wahrscheinlich werdet ihr euch nicht zu 100% daran halten – Nichts desto trotz ist es für alle hilfreich, einen ungefähren Plan vom bevorstehenden Tag zu bekommen.

Bis zum Nächsten Mal,

xxx

P.S. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure fertigen Ergebnisse zeigt! <3

Do it yourself

Mr und Mrs. Kranz – DIY

Ob als Schmuckstück für Stühle oder einfach so als Deko – Diese DIY- Kränze sehen nicht nur toll aus – Sie sind auch echt leicht zu machen und sehr günstig in der Anschaffung! Also viel Spaß beim Nachmachen!


Kosten: ca. 7€ pro Kanz / Arbeitszeit: 30 Minuten / Trocknungszeit: Über Nacht ~ 8 Stunden


Was brauche ich?

  • Styropor Kränze – Gibt es z.B. bei Tedi um je 1€
  • z.B. Kunstblumen zum Verzieren – Gibt es z.B. bei Tedi um 3€
  • ca. 75 ml Metallic Farbe zum Bemalen – Gibt es in jedem Bastelladen ab bereits 1€
  • Pinsel
  • 3-4 Meter z.B. Spitzenband
  • dünnen Draht, der sich verbiegen lässt und trotzdem stabil ist – Gibt es z.B. bei Depot um 2,99€
  • Eine Heißklebepistole
  • Schere und Zange

What to do?

  • Die Styropor Kränze müssen als erstes angemalt werden, denn es dauert einfach seine Zeit, bis die Farbe trocken ist. Am Besten über Nacht trocknen lassen.
  • Mit dem Draht nun „Mr“ und „Mrs“ vor biegen
  • Das (Spitzen)band nun mit Kleber bestreichen und den Draht in die Mitte des Bandes platzieren und zusammen klappen.
  • Trocknen lassen!
  • Nun mal üben und schauen, wie man denn die Schriftzüge auf den Kränzen platzieren möchte
  • Ist der richtige Platz gefunden, mit der Heißklebepistole den Schriftzug an ein paar Stellen (wo es eben möglich ist) ankleben
  • Fast fertig…. Jetzt kommt der beste Teil!
  • Dekorieren! Egal ob Blumen, Steinchen oder sonstige passende Accessoires, die müssen nun schön angeordnet werden.
  • Auch hier wieder am Besten mit der Heißklebepistole befestigen – Hält einfach am Besten 🙂
  • Tadaaaa! Fertig!

Tja, so einfach, günstig und  wunderschön kann es sein, die Dekoration selbst zu machen!

Bis zum Nächsten Mal,

xx

Do it yourself

Haarkranz – Anleitung

 

Back to the roots – Back to Do it yourself! <3

Heute mit einer sehr einfachen Anleitung, den Blumenkranz für DEN Tag selbst zu machen.


Was braucht ihr dazu?

  • Blumen! Meine Favoriten, weil sie auch einfach wirklich lange halten und man so den Blumenkranz auch 1-2 Tage vor dem großen Tag machen kann, sind: Schleierkraut (Unzerstörbar!), Waxflowers, Eukalyptus und generell alle Blümchen mit kleineren Blüten und „Grünzeug“. Idealerweise hat man im Sommer ein tolles Feld neben an und holt tolle Wiesenblumen – Das sieht dann noch natürlicher aus.
  • Klebeband! Schneide mehrere 2-3 cm lange Streifen ab und klebt sie euch auf die Tischkante
  • Eine Schere
  • Ein schönes Band, wenn man sich keinen Draht auf den Kopf setzen möchte – Ideal auch für Kinder
  • Einen Draht ( Den Draht hole ich meistens bei Depot um 2,99€ für 5 Meter, der hat die perfekte Stärke)

28547848_10211167242479896_1847079378_o


How to:

Grundsätzlich wirklich einfach und auch Bastelmuffel schaffen das mit links!

Kleine Sträußchen herstellen: Aus den gekauften oder gepflückten Blümchen und Grünzeug kleine Sträußchen herstellen. Dafür einfach kleine Verstrebungen der Blumen abschneiden, zusammenstecken und die Stängel mit dem vorgeschnittenen Klebeband eng umwickeln. Wie viel Sträuße du da herstellen musst, kommt natürlich ganz auf deinen Kopfumfang und deine Blumenart an. Aber du kannst die Sträußchen ja zwischendurch schon an das Band oder den Draht anlegen und so abschätzen, wie viel du noch brauchst.

An das Band/Draht anbringen: Am Anfang beachten, dass du beim Band und auch beim Draht Länge zum zusammen Binden einplanst. Nun befinden wir uns schon in der Schlussphase – Wahnsinn oder? 😉 Auf alle Fälle bindest du jetzt die kleinen Sträuße nacheinander und hinter einander an, sodass die Stengel des Straßes davor verdeckt werden. Angebracht werden die Sträußchen wieder mit Klebeband. Achtung bei dem Band: Fest anbinden und eventuell „antackern“.

Tadaaaa! Ein wunderschöner, schlichter und selbstgemachter Blumenkranz ist tatsächlich so schnell gemacht und so günstig! Und das Beste: Er hält auch wirklich den ganzen Tag – Versprochen 🙂

 

 

Und hier noch ein DIY im Schnelldurchlauf <3


Bis zum nächsten Mal,

xx

 

 

Do it yourself · Hochzeit Allgemein

Alternativen zur Candybar

Jaja die gute Candybar – Ob man sie an dem großen Tag nun benötigt oder nicht ist seit ihrer „Erfindung“ ein Diskussionsthema in der Bridezillaszene. Eines ist sicher: Gut aussehen tut es und schmecken auch! Vor allem für Kinder und hungrige Gäste ist es oft eine super Überbrückung bis zum Start des Hochzeitsbuffets oder Menüs.

Und ich muss gestehen – Wenn ich auf einer Hochzeit eine Candybar sehe, dann probiere ich bestimmt ein, zwei oder fünf Bonbons. 😉

Und wie ihr wisst, bin ich immer auf der Suche nach neuen, tollen Ideen für euch und dabei bin ich auf total leckere Alternativen zur Candybar gestoßen! Aber am Besten ihr seht nun selbst:


Die SALTY BAR

Eine super Alternative für extrem warme Tage, wenn süße Snacks schmelzen würden.

Was brauche ich?

  • Salzige Snacks wie Nüsse, Bretzln, Chips, Erdnuss Flips und vielleicht als Kontrast 1-2 süße Snacks wie M&M’s und Schokolade!
  • Papiertüten (Je nach Gästeanzahl)
  • Aufbewahrungsgläser
  • Löffel zum hygienischen Rausnehmen der Snacks
  • Kreidetafel mit Hinweis zur SALTY Bar!
  • Kleiner Deko-Schnick Schnack, auf den man nicht verzichten kann 🙂

Quelle: cuteweddingideas.com


Die ANTIPASTI BAR

Eine super Idee für all die, die einen langen Tag vor sich haben und zum Beispiel standesamtliche & kirchliche Trauung an einem Tag feiern. Da kann es schon mal lange dauern, bis das tatsächliche Menü serviert wird. Auch toll selbst zu machen, da alles bereits am Vortag vorbereitet werden kann.

Was brauche ich?

  • 5-6 verschiedene Wurstsorten (Salami, Schinken, Kochschinken, Speck)
  • 3 milde Käsesorten (hart/ cremig)
  • 3 geschmacksintensivere Käsesorten
  • Essbare Dekoration wie Tomaten, Gurken, Weintrauben,….
  • Oliven, getrocknete Tomaten, gefüllte Paprika, Auberginen,….
  • Baguette oder mediterranes Brot
  • Entweder ein paar Holzbretter oder wie am 2. Bild ein großes.

Quelle: Elias Kordelakos Photography

Quelle: Martha Stewart Weddings


Die PIZZA BAR

Ideal für ungezwungene, lässige Parties. Pizza passt immer, warum also nicht auf der Hochzeit? Auch als Mitternachtssnack geeignet

Was braucht ihr?

  • Einen super Pizzalieferanten 😉
  • Für eine rustikale Anrichte: Wieder Hokzbretter/ Schneidebretter und Pizzaschneider
  • Chilliöl

Quelle: brides.com


Die BREAD BAR

– Verschiedene Brotsorten mit aufregenden Aufstrichen sind ebenso ideal als Überbrückung und Snack zwischendurch.

Was braucht ihr?

  • Brot! Und davon ganz schön viel 🙂
  • Aufstriche – Hier gibt es Tausende Rezepte im Netz und Omi kennt sicher auch einige Geheimrezepte
  • Alte Weinkisten zur Präsentation
  • Scharfe Messer
  • Brotkörbe

Quelle: Ten22 Studio


Die POMMES BAR

Bei Pommes ist es ähnlich wie bei Pizza- jeder mag sie! Je später der Abend, desto mehr freut man sich meist über was deftig- fettiges zu Essen. Und Pommes hat auch ziemlich sicher jede Veranstaltungsstätte vor Ort.

Was brauche ich?

  • POMMES! POMMES! POMMES!
  • Leckere Soßen und eventuell Sides wie Chilli von Carne, Guacamole & Co.
  • Zeitungstüten

Quelle: Arisingstudios.com


So ihr Lieben,

wie ihr seht, gibt es einige Ideen und Alternativen zur Candybar!

Also viel Spaß beim Nachmachen <3

Bis zum Nächsten Mal,

xx